Tag: Porsche

Rückruf Porsche Cayenne ALA9 – Schadenersatz im Abgasskandal

Porsche hat sich inzwischen von der Produktion von Dieselmodellen verabschiedet. Der Abgasskandal verfolgt den Sportwagenbauer aber nach wie vor. Auf Anordnung des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) muss Porsche Modelle des Cayenne der Baujahre 2015 bis 2017 zurückrufen. Grund für den Rückruf unter dem Code ALA9 ist eine unzulässige Abschalteinrichtung.

Weiterlesen >

Porsche Diesel Rückruf | Welche Modelle sind betroffen?

Auch Porsche verbaut unzulässige Abschalteinrichtungen in den Dieselautos und ist vom Dieselskandal betroffen. Bereits im Mai 2019 hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart gegen Porsche wegen des Abgasskandals ein Bußgeld in Höhe von 535 Millionen Euro verhängt. Entsprechend wurde die Porsche AG schon mehrfach von deutschen Landgerichten zu Schadensersatz verurteilt, weil der Macan, der Cayenne und der Panamera Diesel manipuliert wurden. Zuletzt hat das Oberlandesgericht Düsseldorf die Porsche AG im Jahr 2020 zu einer Schadensersatzzahlung verurteilt.

Weiterlesen >

Rechtsanwalt für Porsche Diesel Abgasskandal – Cayenne, Macan und Panamera vom Rückruf betroffen

Sie fahren einen Diesel von Porsche? Dann sind Sie sehr wahrscheinlich von dem Porsche Dieselskandal betroffen. Nutzen Sie diesen Umstand für sich und holen sich Ihr Geld zurück. Porsche wurde schon mehrfach zu hohen Schadensersatzzahlungen verurteilt. Im Januar 2020 hat das höchste Gericht in Nordrhein Westfalen – das Oberlandesgericht Düsseldorf – Porsche wegen der Dieselmanipulation zu einer hohen Kaufpreiserstattung gezwungen.

Weiterlesen >

Jetzt Kontakt aufnehmen

Haben Sie eine Frage, möchten einen Termin vereinbaren, oder unseren telefonischen Service nutzen? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.