Durchsetzung von Schmerzensgeld wegen Verletzung durch Tiere – kostenfrei

Wurden Sie durch ein Tier verletzt? Dann haben Sie gegen den Tierhalter neben dem Ersatz von materiellen Schäden Anspruch auf Zahlung eines angemessenen Schmerzensgeldes.

 

  • kostenlose Prüfung Ihrer Ansprüche
  • erfahrene Rechtsanwälte wissen, ob und was möglich ist
  • vollständige Abwicklung mit der Tierhalterhaftpflicht
  • Tierhalter oder seine Versicherung tragen meist die Anwaltskosten
 

Jetzt kostenlos und unverbindlich
beraten lassen

    Anrede

    Ihre Ansprechpartner

    Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Verkehrsrecht
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Partner

    Rechtsanwalt
    Fachanwalt für Verkehrsrecht

    Schmerzensgeld wegen Verletzungen durch Tiere

    Der Tierhalter haftet aufgrund der Tierhalterhaftung auch ohne eigenes Verschulden für die Schäden, die sein Tier verursacht. Daneben haftet auch der Tieraufseher, der die Aufsicht über das Tier übernimmt, etwa auf den Hund eines anderen aufpasst.

    Beispielsweise können Sie im Falle von

    • Hundebiss / Tierbiss
    • Pferdetritt
    • oder Kratzverletzungen

     

    Ersatz für die damit einhergehende Einbuße an Lebensqualität verlangen.

    So entschied das Oberlandesgericht München im Falle eines Hundebisses, dass eine Klägerin unter Anrechnung ihres Mitverschuldens 2.500,00 € Schmerzensgeld erhält (vgl. OLG München, Urt. v. 12.12.2018, Az. 20 U 1474/18).

    Das Landgericht Konstanz sprach einem Kläger, der durch einen Hundebiss eine Handverletzung erlitt, die sich entzündete und operiert werden musste, ein Schmerzensgeld in Höhe von 6.000,00 € zu (vgl. LG Konstanz, Urt. v. 17.11.2021, Az. B 4 O 76/21).

    Jetzt Kontakt aufnehmen

    Möchten Sie eine kostenfreie Prüfung Ihres Anliegens erhalten oder einen Termin vereinbaren?