BGH wird VW zu hoher Schadensersatzzahlung im Dieselskandal verurteilen | Jetzt risikofrei klagen

Created date: 2020-05-05

Hammer: Fast 5 Jahre nach Bekanntwerden der Manipulation von Fahrzeugen des Volkswagen Konzern hat am 05.05.2020 das höchste deutsche Zivilgericht erstmals über eine Schadensersatzklage gegen Volkswagen verhandelt und in Aussicht gestellt, den Autohersteller zur Rücknahme des Fahrzeugs zu verurteilen. Der Kläger wird wahrscheinlich fast den damals gezahlten Kaufpreis gegen Herausgabe des Autos zugesprochen bekommen.

Jetzt mit BGH Urteil selbst noch klagen

Erwartungsgemäß hat der Bundesgerichtshof (BGH) die bisherige Rechtsprechung der Land- und Oberlandesgerichte zum VW Dieselskandal bestätigt und eine hohe Schadensersatzzahlung gegen Volkswagen in Aussicht gestellt (Aktenzeichen VI ZR 252/19).

Der BGH ist davon überzeugt, dass der Kläger das Fahrzeug nicht gekauft hätte, sofern er von der Betrugssoftware gewusst hätte. Wir sind daher sehr zuversichtlich, dass der BGH aufgrund dieser Aussagen der Klage gegen VW stattgeben wird. Viele Argumente der VW Anwälte zog der BGH in Zweifel.

Besonderheit: Der Kläger war Eigentümer eines gebrauchten Volkswagen und kaufte diesen nicht einmal bei einem VW Vertragshändler, sondern bei einem freien Händler. Mit Volkswagen bestand daher nicht einmal mittelbar ein Vertrag. Volkswagen profitierte nicht von dem damaligen Kauf.

Dennoch wird der BGH käuferfreundlich entscheiden, das Volkswagen das manipulierte Fahrzeug zurücknehmen muss und den Kaufpreises an den Kläger erstatten muss.

„Profitieren Sie als Diesel Fahrer von der BGH Rechtsprechung zum Dieselskandal und geben Ihren Schummel-Diesel zurück“ (ADAC Anwalt Balduin)

Sie fahren ein Dieselfahrzeug und fragen sich, ob Sie auch so ein Ergebnis erreichen können?

Dafür müssen in der Regel folgende Voraussetzungen erfüllt sein

  • Sie sind Eigentümer oder Leasingnehmer eines Dieselautos, welches nicht älter als 10 Jahre und nicht mehr als 200.000 Kilometer gelaufen ist
  • Sie haben ggf. schon ein Schreiben von dem Autohersteller oder vom Kraftfahrtbundesamt bekommen, um ein Software Update zu installieren
  • Besonders hohe Erfolgsaussichten bestehen bei den folgenden Automarken

VOLKSWAGEN | AUDI | SEAT | SKODA | PORSCHE | MERCEDES | BMW | OPEL | VOLVO

Nach dieser Ohrfeige von dem höchsten deutschen Zivilgericht gehen wir davon aus, dass der Volkswagen Vorstand umdenken wird und es nunmehr nicht in jedem Einzelfall auf einen Prozess ankommen lassen wird.

Mit unserer Hilfe können Sie nun eine hohe Schadensersatzzahlung auch ohne einen Prozess durchsetzen, da Volkswagen eine zweite Klagewelle wird vermeiden wollen. Eine außergerichtliche Einigung kann mit Volkswagen in der Regel in wenigen Wochen erzielt werden. Da Volkswagen hierbei regelmäßig auch die Rechtsanwaltskosten trägt, bleibt unsere Tätigkeit für Sie – auch ohne eine Rechtsschutzversicherung – kostenfrei.

VW Vergleich widerrufen und BGH Urteil für sich nutzen

Sie ärgern sich ggf., dass Sie nunmehr die Einmalzahlung aus dem VW Vergleich angenommen haben, obwohl Sie mit Hilfe der BGH Rechtsprechung die Rückabwicklung des KFZ Kaufvertrages erreichen und weitere Wertverlusten und Fahrtverbote vermeiden können?

Dann widerrufen Sie den VW Vergleich, sofern die Widerrufsfrist noch nicht abgelaufen ist und klagen Sie nunmehr risikofrei auf die Rückabwicklung des Kaufvertrages.

Was benötigen wir von Ihnen, um die Erfolgsaussichten Ihrer Angelegenheit kostenfrei zu prüfen?

  • Verbindliche Fahrzeugbestellung / Kaufvertrag
  • Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2
  • Ggf. Schreiben vom Hersteller oder vom Kraftfahrtbundesamt
  • Aktuellen Kilometerstand
  • Angabe, ob Sie zum Zeitpunkt des Autokaufs über eine Verkehrsrechtsschutzversicherung verfügt haben

Warum Balduin & Partner Rechtsanwälte im Dieselskandal

  • Mehr als 1.000 erfolgreiche Abschlüsse im Dieselskandal
  • Erfahrene Fachanwälte im Verkehrsrecht
  • Kostenlose Einschätzung binnen 48 Stunden
  • Schnelle und voll digitale Bearbeitung Ihrer Rechtssache
  • Kostenfrei klagen mit Rechtsschutzversicherung

Mit der aktuellen BGH Entscheidung empfehlen wir nunmehr allen Dieselfahrern der genannten Automarken Ihrer Rechte auf Schadensersatz kostenfrei prüfen zu lassen. Wir holen Ihr Geld zurück!