Rechtsanwalt für Porsche Diesel Abgas Skandal - Cayenne, Macan und Panamera vom Rückruf betroffen

Created date: 2018-11-07

 

Sie fahren einen Diesel von Porsche? Dann sind Sie sehr wahrscheinlich von der Dieselmanipulation betroffen. Nutzen Sie diesen Umstand für sich und holen sich Ihr Geld zurück. Porsche wurde schon mehrfach zu hohen Schadensersatzzahlungen verurteilt.

Wir zeigen Ihnen als eine der führenden Anwaltskanzleien im Dieselskandal auf, was zu tun ist und was Sie wissen müssen:


Keine leeren Versprechen. Echter Erfolg mit echten Aktenzeichen!

Folgende Urteile können wir verkünden, die den Eigentümern von Porsche oder Audi Autos mit 3.0 TDI V6 Motoren entweder Schadensersatz oder die Rückabwicklung des Kaufvertrages zugesprochen haben:

  • LG Stuttgart, Urteil vom 24.10.2018 – 22 O 101/16
  • LG Stuttgart, Urteil vom 24.10.2018 – 22 O 348/16
  • LG Stuttgart, Urteil vom 25.10.2018 – 6 O 175/17
  • LG Kiel, Urteil vom 30.10.2018 – 12 O 406/17
  • LG Dortmund, Urteil vom 15.01.2019 – 12 O 262/17
  • LG Bochum, Urteil vom 08.02.2019 – I-4 O 101/18
  • LG Dortmund, Urteil vom 26.03.2019 – 12 O 182/18
  • LG Ulm, Urteil vom 29.03.2019 – 3 O 157/18
  • LG Heidelberg, Urteil vom 26.04.2019 – 5 O 43/18
  • LG Düsseldorf, Urteil vom 30.04.2019 – 11 O 127/18
  • LG Krefeld, Urteil vom 09.05.2019 – 5 O 141/18
  • LG Berlin, Urteil vom 21.05.2019 – 56 O 40/18
  • LG Ravensburg, Urteil vom 24.05.2019 – 2 O 79/18
  • LG Mönchengladbach, Urteil vom 12.06.2019 – 11 O 246/18
  • LG Erfurt, Urteil vom 14.06.2019 – 10 O 783/18
  • LG Heilbronn, Urteil vom 02.07.2019 – 8 O 42/19
  • OLG Stuttgart, Urteil vom 25.04.2017 – 6 U 146/16

Nutzen Sie diese Rechtsprechung und geben Sie Ihren Porsche Diesel zurück und lassen sich den damaligen Kaufpreis erstatten!

Es ist irrelevant, ob Sie einen neuen oder gebrauchten Diesel Porsche gekauft haben. Auch ist es nicht von Bedeutung, ob Sie das Auto von einem Porsche Händler, von einem freien Händler oder von einer Privatperson erwarben.

Bei dem Porsche 911 hat Volkswagen zugegeben, falsche Verbrauchswerte angegeben zu haben. Dies eröffnet Ihnen den Weg für eine Rückabwicklung des Kauf- oder Leasingvertrages.

Kontaktieren Sie uns kostenfrei und unverbindlich.

Wir waren bereits vor vielen Landgerichten gegen den Mutterkonzern Volkswagen erfolgreich. Insbesondere vor den Landgerichten in Stuttgart, Kiel, Düsseldorf, Duisburg, Essen und Wuppertal können wir zahlreiche Erfolge im Diesel Skandal vorweisen. Wir wissen, dass 95 der 115 Landgerichte in Deutschland, Volkswagen und seine Tochtergesellschaften wie z.B. Porsche, im Diesel Skandal bereits verurteilt haben. Die Oberlandesgerichte in Hamm, Karlsruhe, Oldenburg und Köln haben ebenfalls positive Urteile zugunsten der Käufer im Dieselskandal verkündet.

Dies bedeutet, dass die Mandanten Ihre Fahrzeuge an den Hersteller zurückgeben konnten und einen Großteil des Kaufpreises erstattet bekommen haben.

Sofern Sie von Porsche bereits eine Einladung zu einem Software Update erhalten haben, ist Ihr Porsche sehr wahrscheinlich von dem Abgasskandal betroffen. Auch wenn Sie das Update bereits installiert haben, können Sie noch erfolgreich gegen Porsche vorgehen. Gerne prüfen wir dies für Sie kostenfrei. Hierfür benötigen wir lediglich die Fahrgestellnummer.


 

 

Zögern Sie daher nicht uns unter 0208 305 7550 zu kontaktieren oder einen Termin in unserem Büro in Mülheim an der Ruhr zu vereinbaren.

Die Erfolgsaussichten waren noch nie so hoch. Holen Sie sich Ihr Geld zurück!